Tag der offenen Tür

Am Sonntag, den 6. Mai 2012 fand mein erster offizieller „Tag der offenen Tür“ statt.

Leider wurde es eine relativ verregnete Veranstaltung, aber dennoch kamen einige Interessierte vorbei. Obwohl das Wetter mir nicht gewogen war, und es rundum jede Menge Konkurrenzveranstaltungen gab, hatte ich jedenfalls viel Spass und konnte mich mit jedem Einzelnen unterhalten.

Das Auto war in der Früh fertig gepackt, und los ging’s im strömenden Regen.

Die Tische waren schnell gestellt und alles Infomaterial nebst Blutegel „Butch“ und den beiden Assistenten malerisch um die Schüsselchen mit Gumminaschkram und Chipsen drapiert. Freundin Tina war inzwischen auch da. So warteten wir also auf den Ansturm…

Der erste Gast mit Schmerzen fand sich rasch ein.. Ihr wurden die schmerzenden Fingerknöchel bestrahlt. Dann kam ein Schmied, der wollte aber seine Knie nicht bestrahlen lassen, weil er das lieber den Blutegeln überlassen möchte. Die Ultraschalltherapie soll aufgespart werden als Plan B. Dann kann eine Reiterin, der ich dann den Rücken massiert hab. Fand sie klasse!

Weitere Reiter kamen nach und nach. Insgesamt haben wir ein paar Knie und einmal Hand beschallt und eine Demo an einem Pferd gezeigt.

Vielen lieben Dank an meine beiden lieben Helferlein, und an die Stallbetreiberin, die es erlaubt hat, diese Veranstaltung an dem Tag auf ihrem Hof durchzuführen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.