Physiotherapie

Die Physiotherapie dient der Unterstützung des Heilungsprozesses nach Verletzungen, Stürzen, Operationen, osteopatischen Behandlungen, Unfällen und als Rehabilitationsmaßnahme. Oder auch als begleitende Maßnahme vor, während oder nach einem Turnier in Form von Massagen, Dehnungen, etc.

IMG_0078 IMG_0080

Weitere Beispiele: Erkrankungen oder Bewegungseinschränkungen des gesamten Bewegungsapparates inkl. Wirbelsäule und Genick, Sehnen- und Bänderverletzungen, Muskelverspannungen/-verhärtungen, Stellungsfehler, Steifheit und Schiefe, Rittigkeitsproblemen, plötzlicher Leistungsabfall, zur Prophylaxe und seelischen Ausgeglichenheit, für ältere oder chronisch kranke Pferde.

20141108_Li Hibein 20141108_li Hibein vor

Physiotapes

Physiotapes, bzw. Kinesiotapes sind nicht nur bunt sondern durchaus hilfreich!!

Die Verwendung von Physiotapes findet im therapeutischen Bereich bei Menschen immer mehr Verwendung. Warum also nicht auch Pferde damit bekleben, im Sinne einer Nachbehandlung an Gelenken, Muskeln oder in der Schmerzmedizin?

Das Taping ist eine Therapiemethode, die noch recht jung ist. Ende der neunziger Jahre schaffte sie den Sprung von Korea und Japan nach Europa und wird seitdem erfolgreich in der Physiotherapie am Menschen eingesetzt.

Das Physiotape regt körpereigene Selbstheilungsprozesse an und nimmt positiven Einfluss auf Organe, Gelenke, Muskeln, Sehne und Bänder. Rekonvaleszenzphasen können dadurch verkürzt werden. Dabei spielt angeblich auch die Farbe des Tapes (aus der Farbtherapie) eine Rolle:

– rot / rosa: wirkt erwärmend bei z. Bsp. steifen Gelenken
– blau: wirkt kühlend, z.Bsp. bei Entzündungen, hier: Fesselträger
– schwarz oder beige: neutral

Allerdings gibt es hierzu auch die Meinung, dass die Farbwahl keine Rolle spiele. In meinen Behandlungen richte ich mich aber danach.

Als therapeutische Ergänzungsmaßnahme kann das Physiotape helfen, die Funktionsfähigkeit und somit Beschwerdefreiheit nach einer osteopathischen Behandlung wieder herzustellen.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass das Dehnen von Gelenken oder Muskelbäuchen durch Physiotapes über den muskulären Verlauf oder über Gelenke hinweg durchweg zu positiven Ergebnissen geführt hat! Dies gilt besonders für den Bereich der Rückenmuskulatur, der Wirbel und der Gelenke der Gliedmaße.

Das Physiotape bewirkt eine sofortige Druckentlastung an den Schmerzrezeptoren und ermöglicht so eine positive Entwicklung des Bewegungsmusters. Bei der Behandlung eines Lymphödems ist Taping eine sinnvolle Ergänzung zu der manuell durchgeführten Lymphdrainage.

Bei Pferden habe ich leider das Problem, dass es u.U. auf dem Fall nicht richtig hält. Natürlich spielen hier Schmutz, Staub, die Länge des Haarkleides und wie das Fell vorher behandelt wurde, eine Rolle. Da ich nicht wegen jedes Tapes das Fell scheren möchte, verzichte ich bei Winterfell und im Fellwechsel auf das Tapen.

Kommentare sind geschlossen.