Termine & Aktuelles

Slideshow:


15 Jahre „Tatjanas Pferde-Mobil“!
Herzlich Willkommen auf der Homepage von Tatjana Kuhnert!
Therapie und Training rund um’s Pferd.

Meine Leistungen im Überblick:
– Osteopathie (auch craniosacrale Osteopathie)
– Physiotherapie
– Chiropraktik
– alternative Behandlungsmethoden (z.B. Akupunktur, Homöopathie, Phytotherapie, Mycotherapie)
– Training „Beziehungsarbeit mit Freund Pferd“, Bodenarbeit mit und ohne leadrope – „Biomechanic meets Horsemanship“
– Libertytraining
– „osteopathischer“ Reitunterricht nach klassischen Grundsätzen
– Verhaltenstherapie (Problemanalyse und Lösungsvorschläge)
– Kurse, Seminare, Vorträge, Workshops
– unabhängige Ernährungsberatung

Bitte schauen Sie sich hier um und falls Sie einen Termin für eine Behandlung oder Training wünschen, kontaktieren Sie mich am besten per Email unter info@tatjanas-pferde-mobil.de .
Bitte haben Sie Verständnis, dass ich nicht immer ans Telefon gehen kann. Für Anfragen gibt es Mail, WhatsApp, Facebook, Messenger oder SMS, da kann ich dann reagieren, wenn es gerade passt. Sie wollen doch auch nicht, dass ich ständig Telefonate beantworte, wenn ich Ihr Pferde behandele oder Ihnen Unterricht gebe.
Über „Likes“ auf meiner Facebook-Seite freue ich mich natürlich ganz besonders!
https://www.facebook.com/TatjanasPferdeMobil/

Behandlungsvertrag:
Für die osteopathischen Behandlungen bei Neukunden ist es zwingend notwendig, im Vorfeld einer Behandlung einen schriftlichen Behandlungsvertrag abzuschließen. Behandlungsvertrag bitte per Mail bei info@tatjanas-pferde-mobil.de anfordern, ausfüllen und zum Ersttermin unterschrieben mitbringen, ansonsten füllen wir diesen vor Ort gemeinsam aus.
Bei dieser Gelegenheit weise ich nochmal darauf hin, dass ich nur Barzahlungen akzeptieren werde, was Sie mir hierdurch schriftlich mit Ihrer Unterschrift bestätigen können. Selbstverständlich gilt nach wie vor, dass Sie bei Nutzung Ihrer Pferde für gewerbliche Zwecke eine Rechnung erhalten.

Ich komme für ein Pferd in einem Umkreis von 15 Minuten Fahrzeit, für zwei Pferde bei 30 Minuten Fahrzeit und ab 45 Minuten Fahrzeit sollten es schon mindestens drei Pferde sein. Dabei nehme ich es allerdings nicht so ganz genau mit der Minutenlänge. Dies gilt unabhängig von der zu fahrenden Kilometeranzahl. Wenn ich irgendwo durch eine verstopfte Stadt oder durch viele Minikäffer mit kurvigen 30iger-Zonen muss oder auch, wenn ich durch rote Ampeln und geschlossene Bahnübergänge alle 50 Meter ausgebremst werde, dann brauch ich für 12 Kilometer auch schon mal 30 Minuten!

Reitsportmesse Koblenz am 14. und 15. März 2020
Besuchen Sie meine Vorträge am Samstag und Sonntag jeweils um 16 Uhr und sehen Sie sich meine Demonstrationen im Ring am Samstag um 12:15 Uhr und um 16:45 Uhr an!
Thema Vortrag:
„Das ISG ist nicht an allem Schud – Wie die Pferdepsyche Einfluss auf den Körper nimmt“
Das Kurz-Seminar erklärt die Zusammenhänge zwischen dem körperlichen, biomechanischen Aspekt, der in der Osteopathie durchaus vordergründig zu sein scheint und der seelischen Komponente. Wie vor allem Haltung, Training und Fütterung Einfluss nehmen auf die körperlichen Befindlichkeiten.
Biomechanik meets Verhaltensbiologie => Osteopathie 2.0 !
Demos am Samstag passend zum Vortrag:
Warum nur ein entspanntes Pferd lernfähig und aufnahmebereit ist, da auch nur eine entspannte Muskulatur dehnfähig und somit trainierbar ist und wie der Weg dorthin aussehen könnte.
Die Entstehung von Blockaden durch falschen Umgang am Beispiel der Lerntheorie „positive/s und negative/s Lob oder Strafe“

Information zur GOT ab 2020
Bei der Gebührenordnung für die Tierärzte haben sich ein paar Bestimmungen geändert. Diese sind im Internet ausführlich einzusehen; ich habe hier nur die wichtigsten Änderungen im Überblick aufgelistet:
Die neuen Gebühren betreffen ausschließlich die tierärztlichen Notdienstleistunge und die Fahrtkosten.
Tierärzte, die an Samstagen normale Sprechstunden anbieten, dürfen diese Zeit aber nicht als Notdienstleistung anbieten.
Die Nachtzeit gilt nun von 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr morgens und nicht mehr wie bisher von 19.00 Uhr bis 7.00 Uhr.
Für alle Notdienstleistungen wird grundsätzlich eine Gebühr von 50,00 Euro netto erhoben.
Der Tierarzt muss bei allen Notdienstleistungen mindestens den 2-fachen Satz der GOT abrechnen.
In besonderen Fällen darf der Tierarzt auch den 4-fachen Satz (bisher nur den 3-fachen Satz) Berechnen.
Das Wegegeld für tierärztliche Einsätze außerhalb der Praxis erhöht sich auf 3,50 Euro pro Doppelkilometer (bisher 2,30 Euro)

Eine gute Nachricht
An meinem Honorar schraube ich nicht herum, nur die Fahrtkosten – mein leidiges Thema bezüglich Sammeltermine – hebe ich mit Wirkung ab Februar 2020 von derzeit 1,20 EUR für den gefahrenen Doppelkilometer auf 1,50 EUR pro Doppelkilometer an.
Für meine Kunden bedeutet das, dass zwar die Fahrtkosten höher werden, mein Honorar aber seit Jahren konstant geblieben ist, was eigentlich nicht mehr zeitgemäß und betriebswirtschaftlich kaum noch zu vertreten ist! Insofern hoffe ich, dass es mehr Absprachen oder Sammeltermin-Listen in den Ställen gibt, damit ich die Einzeltermine weiter reduzieren kann. Das gilt sowohl für osteopathische Leistungen, Akupunkturtermine, etc., als auch für Unterricht.
ABER: Einzelunterricht ist nur noch eingeschränkt möglich (Wenn es in eine Tour mit anderen Terminen gut rein passt oder an dem Stall zudem noch mindestens ein Termin zu einer osteopathischen Behandlung stattfindet). Gerne biete ich ab einer 2er-Gruppe weiterhin stundenweise Unterricht am Boden und im Sattel, Liberty-Training, Verhaltensanalyse und Beziehungstraining an!

Neues Angebot: „Nur mal gucken“:
Immer wieder ist es in den größeren Ställen so, dass es Leute gibt, die zwar nicht zur Behandlung angemeldet sind, aber dann spontan die Idee bekommen, wenn ich schonmal vor Ort bin, dass ich ja vielleicht doch „maaa gucken“ könnte. Das soll ja eigentlich dann kein Behandlungsauftrag sein, sondern nur eine eventuelle Notwendigkeit oder Meinung abgefragt werden. Für uns Therapeuten ist das eigentlich eine doofe Situation. Es ganz unsonst zu machen, ist unfair den anderen gegenüber und kostet zudem ja auch Zeit, die eigentlich nicht eingeplant war und die dann irgendwie in der Abrechnung fehlt. Schliesslich muss unsereins davon leben. Also hab ich mir überlegt, pauschal 20,- EUR für „nur mal gucken“ als Honorar festzulegen. Eine kurze Ganganalyse, eine Palpation des Rückens, Besprechung von kleinen Maßnahmen, die der Besitzer dann selbst durchführen kann. Alles, was 20 Minuten nicht überschreitet, gilt als „nur maaa gucken“. Ich denke, das ist fair für alle Beteiligten (gilt natürlich nur, wenn ich sowieso vor Ort bin  – es werden dafür keine separaten Termine gegeben).

Was ich mal loswerden muss:
Gerne kann man sich für seine eigene Homepage hier mal Anregungen suchen, aber ich finde es eine Unverschämtheit, wenn man sich komplette Textpassagen oder Formulare 1:1 klaut und sie dann für sich zurechtmodeliert.
Da das Prozedere des offiziellen Copy-Right-Schutzes doch recht aufwendig ist, appelliere ich hiermit an die Fairness aller „Kolleginnen“, sich doch bitte ihre eigenen Gedanken zu ihrer Website zu machen!

ACHTUNG!
Suche für 2020 vermehrt Reiterstübchen (als Seminarraum) für Vorträge über medizinisches Taping, Blutegelbehandlung, Erste Hilfe, etc., die in der Nähe einer Reithalle liegen, um auch praktische Beispiele am Pferd durchführen zu können.
Der Raum sollte groß genug für mindestens 10-15 Leute sein, über eine weiße Wand oder die Möglichkeit, eine Leinwand aufzuhängen, verfügen, beheizbar und einigermassen abdunkelbar sein, Zugang zu einer Toilette besitzen und die Möglichkeit für die Zubereitung von Kaffee / Tee haben.

Meine Suche gilt gleichermaßen auch für Reithallen mit Gastpferdeboxen, in denen ich Tages- oder Wochenendkurse anbieten könnte.

Preis nach Vereinbarung und der Größe der Veranstaltung.
Bild dient nur der Aufmerksamkeit – so schick wie auf Gut Rosenbraken muss es nicht sein!
Hier mal eine Übersicht der möglichen Seminare Seminarliste für Stallbetreiber

Weil es gerade schon wieder zum Thema wird:
Sehr informativer Artikel aus der Pferde-Rhein-Main vom August 2016 – hat auch jetzt noch Gültigkeit!
Statement TAs zu Herpes

Thema: Schüler-Praktikanten mitnehmen
Ich werde immer wieder zwischendurch gefragt, ob ich nicht über eine gewisse Zeit Schülerpraktikanten mitnehmen kann. Leider geht das nicht. Zum einen, weil meine Arbeitszeiten doch über den Tag verteilt sehr zerrissen sind, bzw. besonders auch an den Wochenenden stattfinden und zum anderen aus versicherungstechnischen Gründen. Ich bitte um Verständnis. Für meine Studenten gilt, dass ihr gerne mal tageweise mitfahren könnt, wenn ich nicht gerade wie oft an Wochenenden Touren mit Übernachtung fahren muss. Einfach rechtzeitig anmelden, damit wir eine interessante Tour zum Mitfahren planen können.

Zur Beachtung /betr. Blutegelbehandlungen:
Seit Frühjahr 2016 führe ich keine Blutegelbehandlungen mehr durch. Ich verweise auf meine Seminare, in denen der Kunde/die Kundin lernt, dies selbst durchzuführen. Ich bitte um Verständnis! Gerne biete ich vermehrt Kurse zu diesem Thema an. Schreiben Sie mir ein Mail, falls ich eine solche Veranstaltung bei Ihnen am Hof durchführen soll und wir klären die Konditionen.
Info Blutegelseminare

Nicht nur zur Weihnachtszeit:
Gutscheine für eine Behandlung oder einen zuvor festgelegten Betrag.
Sie machen mit mir für den zu Beschenkenden einen Betrag aus, überweisen diesen und bekommen einen hübschen Geschenkgutschein!gutscheinweb

Kommentare sind geschlossen.